Magnete im Haushalt Beispiele: So nutzt Du die kleinen starken Helfer

Inhaltsverzeichnis

Magnete im Haushalt Beispiele: So nutzt Du die kleinen starken Helfer

Magnete im Haushalt sind in unserem Alltag allgegenwärtig. Es gibt die variabel steuerbaren Elektromagnete und es gibt. Eine große Vielfalt von Dauermagneten, die sich jeweils für verschiedene Anwendungen besonders gut eignen. Wenn es jedoch um Stärke geht, dann sind Neodym Magnete, eigentlich Neodym-Eisen-Bor Magnete genannt, unübertroffen. Im Haushalt finden sich für die kleinen und starken Magnete zahllose praktische und kreative Nutzungsmöglichkeiten.

Magnete im Haushalt: Physik

Wenn Du vor einem Problem oder zumindest vor einer Aufgabe stehst, für die Magnete im Haushalt die richtige Lösung sein könnten. Dann solltest du dich zuerst zumindest ein wenig mit der Physik beschäftigen, welche dahinter steht. Begriffe wie Remanenzflussdichte, Koerzitivfeldstärke, magnetische Energiedichte und Curietemperatur sollten für dich keine Fremdworte sein. Wenn du etwas bestimmtes mit den Magneten vor hast, das deutlich über die Verwendung als Kühlschrankmagnet hinaus geht.

Magnete im Haushalt Fachbegriffe REMANENZFLUSSDICHTE
KOERZITIVFELDSTÄRKE
MAGNETISCHE 
ENERGIEDICHTE
CURIETEMPERATUR

Diese Begriffe beziehen sich auf die technischen Daten eines Magneten. Genauer gesagt sagen sie aus wie stark ein Magnet ist und wie hoch seine Widerstandsfähigkeit gegen schädliche Einflüsse ist. Hohe Temperaturen und starke Magnetfelder noch größerer und somit stärkerer Magnete können auch einen Neodym Magneten entmagnetisieren und somit zerstören.

Schwächen der Magnete im Haushalt

Diese Dinge im Detail zu erklären würde jedoch den Rahmen sprengen und zu stark vom Thema abweichen: Magnete im Haushalt. Wikipedia ist eine sehr gute Anlaufstelle, wenn du dich für die wissenschaftlichen Grundlagen interessierst. Zwei Dinge sind an dieser Stelle trotzdem wichtig. Neodym Magnete eignen sich nicht für den Einsatz bei besonders hohen Temperaturen. Die äußerste Grenze liegt bei 310 °C. Die meisten Ausführungen sind jedoch deutlich hitzeempfindlicher und nehmen teilweise bereits bei 80 °C Schaden. Die zweite Schwäche ist die geringe Korrosionsbeständigkeit. Zwar werden Neodym Magnete in der Regel mit Epoxidharz versiegelt, vernickelt oder selten vergoldet um sie zu schützen. Jedoch können starke mechanische Belastungen die Beschichtungen beschädigen. Wenn Sauerstoff und Feuchtigkeit an die ungeschützte Neodym-Eisen-Bor Legierung gelangt. Dann wird diese langsam zerstört und der Magnet zerbröckelt mit der Zeit.

Magnete, Aufgaben, Haushalt

Sofern du dich nicht bereits dafür entschieden hast Neodym Magnete zu kaufen, weil du sie für eine bestimmte Aufgabe benötigst, solltest du dir einmal ansehen was du alles mit Magneten machen kannst. Fragen wie:

Wo verstecken sich Magnete im unsererm Haushalt?

Wo sind Magnete im Haushalt?“ oder „Wo werden Magnete im Haushalt verwendet?“ geben dir bereits einige erste Hinweise auf die Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten und starke Magnete im Haushalt bieten dir noch einige weitere Anwendungsmöglichkeiten.

Im Gegensatz zu den deutlich schwächeren Magneten aus Ferrit, die deutlich größer und entsprechend viel schwerer sein müssen. Um eine vergleichbare Stärke zu erreichen, kannst du Neodym Magnete im auch dort einsetzen. Wo du wenig Platz hast und trotzdem eine hohe Haftkraft benötigst.

Bei bestimmten Anwendungen kommt es auch auf das Gewicht des Magneten an. Auch hier sind Magnete im Haushalt aus Neodym im Vorteil, da selbst dünnste Scheiben und kleinste Würfel eine große Stärke haben. Beispielsweise kann ein 1 mm Würfel unter guten Bedingungen ein Post-it (selbstverständlich die Ausführung ohne Klebefläche) an einer geeigneten Fläche halten. Somit bieten sich diese Magnete sowohl für ernsthafte Anwendungen, als auch für Spielereien im Haushalt an.

Wo verwendet man Magnete im Haushalt?

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten wo du Magnete im Haushalt finden kannst. Die eine Möglichkeit sind offen einsehbare Stellen wie am Kühlschrank oder an Möbeln. Die andere Möglichkeit sind Magnete in eher technischen Anwendungen oder Spielereien. Wo der Magnet zwar eine mehr oder weniger wichtige Funktion erfüllt, jedoch nicht so offen, oder gar nicht sichtbar ist.

Wenn es um Magnete im Haushalt und ihre Funktion geht, dann ist das einfache Fixieren von Gegenständen ein zentraler Aspekt. Technische Anwendungen sind zwar durchaus an zahlreichen Stellen zu finden, jedoch sind sie an dieser Stelle kaum von Bedeutung. Das liegt einfach da dran, dass in Elektrogeräten verbaute Magnete im Haushalt schlichtweg nicht für eine Privatperson zugänglich sind. Sie brauch weder eine Wartung, noch ein Austausch oder Neueinbau möglich sind. Aus diesem Grund sind an dieser Stelle weniger versteckte Magnete im Haushalt, sondern vor allem solche Anwendung von Bedeutung und von Interesse. Die auch ein Laie mit einfachsten Werkzeugen oder sogar ohne Werkzeug umsetzen kann.

Magnete an Möbeln

Möbel mit Türen oder Schubladen gehören in jede Wohnung. Sie sind dazu da um Sachen nicht sichtbar und trotzdem leicht zugänglich wegzuräumen. Da bewegliche Teile jedoch an jeder Konstruktion eine mechanische Schwachstelle darstellen. So sind auch Scharniere und Führungsschienen an Möbeln besonders hohem Verschleiß unterworfen. Um die Langlebigkeit der Möbel möglichst stark zu erhöhen sind deshalb möglichst leichtgängige Scharniere und Führungsschienen wünschenswert. Doch diese haben den Nachteil, dass sie die Türen und Schubladen lediglich schwach geschlossen halten. Um dieses Problem zu lösen ist es sinnvoll einen kleinen Neodym Magneten an den Möbeln anzubringen. Da die Magnete im Haushalt so stark sind, brauchen sie für eine solche Anwendung nicht besonders groß zu sein.

MAGNETE SIND 
UNSICHTBAR
 IM 
HAUSHALT

Bereits kleine Scheiben genügen um eine Schranktür oder eine Schublade zu fixieren, sodass sie am Ende in die vollständig geschlossene Position schnappen. Durch die bereits ausreichende, geringe Dicke wird eine Schranktür oder Schublade auch nicht daran gehindert bündig zu schließen. Es fällt nicht einmal auf, dass Magneteim Haushalt nachgerüstet worden sind.

Die einzige Herausforderung ist es die Magnete im Haushalt stabil zu fixieren. Doch hierfür gibt es einfache, vorgefertigte Lösungen. Diese kannst du sowohl mit, als auch ohne Werkzeuge nutzen. Dabei kommt es lediglich darauf an, wie handwerklich begabt du bist und wie stabil der Magnet im Haushalt befestigt sein soll.

Neodym Magnete an Möbeln anbringen

Neodym Magnete im Haushalt haben den Vorteil, dass sie sehr klein und trotzdem sehr stark sind. Dies ist jedoch gleichermaßen ihr größter Nachteil. Denn während sie erstklassig an anderen Magneten oder magnetischen Metallen haften, sind sie an nicht-magnetischen Flächen nutzlos. Dies ist vor allem an Möbeln aus Holz oder Holzverbundstoffen der Fall. Um einen Neodym Magneten daran zu befestigen benötigst du besondere Ausführungen. Diese haben jedoch den Nachteil, dass sie größer, stärker und schwieriger zu lösen sind. Hier gibt es zwei grundlegene Varianten. Die erste Variante sind Magnete mit einer Bohrung. So kannst du den Magneten mit einer Schraube zu befestigen. Das funktioniert besonders gut, da die tief verankerte Schraube praktisch ewig den hohen Zugkräften beim Öffnen gewachsen ist.

Eine einfachere Variante, die für Magnete im Haushalt gut geeignet ist, sind Neodym Magnete mit einer Klebeschicht auf der Rückseite. Diese dünne Schicht aus Klebstoff ist fest mit dem Magneten verbunden und haftet an geeigneten Unterlagen gut genug um die Magnetkraft langfristig aushalten zu können. Ohne Werkzeug ist die Anbringung, und auch die spurlose Entfernung, unproblematisch. Du solltest jedoch beachten, dass ein festgeschraubter Magnet immer stabiler verankert sein wird.

Zum Magneten musst du selbstverständlich immer passend eine ferromagnetische Metallfläche als Gegenstück anbringen. Da ein Neodym Magnet eine so große Kraft hat, muss auch das Gegenstück nicht besonders groß sein. Da das Ziel immer sein wird, dass sich Schränke und Schubladen problemlos schließen. So reicht es sogar, wenn du eine Eisenschraube mit breitem, flachen Kopf gegenüber vom Magneten in das Möbelstück schraubst. Alternativ kannst du auch hier ein kleines, selbstklebendes Metallplättchen nutzen.

Magnete: Haushaltsaufgaben

Wo gibt es Magnete im Haushalt? Diese Frage ist besonders wichtig, wenn du dir einen Überblick verschaffen willst. Wo du überall Magnete im Haushalt finden kannst oder wofür du sonst noch Magnete im Haushalt nutzen kannst. Da die wichtigste Aufgabe im privaten Umfeld es ist Gegenstände zu halten. Eine der besonders naheliegenden Ideen diverse Halterungen mit Neodym Magneten zu schaffen. Magnete sind vor allem dort eine sinnvolle Alternative, wo die Anbringung anderer Halterungen schwer oder gar nicht möglich ist. Oder stärkere Schäden an der Unterlage verursachen würde.

Dies ist beispielsweise in der Küche oder im Bad auf Fliesen der Fall. Hier sind oft Halterungen für Handtücher oder Kochzubehör notwendig. Die Anbringung klassischer Halterungen setzt jedoch das Bohren von Löchern voraus. Im besten Fall kannst du in eine Fuge bohren und diese irgendwann bei Bedarf wieder verschließen. Wenn du jedoch in eine Fliese bohren musst, dann ist der Schaden nur noch durch einen Austausch der Fliese zu beheben.

Wo lassen sich überall Magnete im Haushalt anbringen unbegrenztre Möglichkeiten

Um dies zu vermeiden kannst du ebenfalls so vorgehen, wie bei Möbeln. Während sich Fliesen nicht wirklich dazu eignen um gebohrt zu werden bietet die glatte Oberfläche einen perfekten Halt für Klebstoffe. So hast du die Möglichkeit entweder direkt selbstklebende Magnete anzubringen oder Neodym Magnete in einer beliebigne Form und Größe zu kaufen. Und sie anschließend selbst zu befestigen. Denke nur immer daran, dass Heißkleber absolut ungeeignet für diesen Zweck ist. Weil die hohen Temperaturen die Magneten entmagnetisieren und somit praktisch zerstören.

Du kannst selbstverständlich auch Magnete an andere Flächen kleben, oder Varianten mit einem Loch festschrauben oder festnageln. In diesem Bereich sind dir für Magnete im Haushalt keine Grenzen gesetzt.

Kreativität mit Magneten

Die Frage „Wo findet man Magnete im Haushalt?“ oder die Frage nach ihren Anwendungsmöglichkeiten wurde bisher immer mit praktischen und nützlichen Beispielen beantwortet. Magnete im Haushalt eignen sich hervorragend dazu um Halterungen und Befestigungen damit zu machen. Doch wenn du dir einmal ansiehst in wievielen Formen und Größen Neodym Magnete erhältlich sind kannst du dir leicht vorstellen, dass es noch viel mehr Möglichkeiten gibt wie du diese Magnete im Haushalt verwenden kannst.

Möbel umbauen mit Magnete im Haushalt_BRUDAZON

Wenn es um Halterungen geht, dann muss ein Magnet nicht unbedingt immer die Basis bilden. Ein Kühlschrank, ein anderes unempfindliches Elektrogerät, die Heizung oder ein magnetisches Brett oder eine magnetische Tafel. Das sind alles Gegenstände, die einen stabilen Untergrund bilden und sich dazu eignen, dass du an ihnen etwas mit Magneten festklemmen kannst. In diesem Fall ist es denkbar und ohne Probleme möglich die Magnete für kreative Basteleien zu nutzen. Fertige Kühlschrankmagnete kannst du überall kaufen. Deine eigenen, selbst gebastelten Kühlschrankmagnete sind hingegen einmalig und viel dekorativer.

Basteln mit Magneten im Haushalt

Du kannst auch andere Dinge mit den Magneten basteln. Aus dünnem Balsaholz kannst du Figuren aussägen und diese darauf malen oder anderweitig gestalten. Wenn du auf der Rückseite einen kleinen Neodym Magneten festklebst, dann hast du einen wunderschönen Deko Gegenstand. Da es in jeder Jahreszeit eigene Schwerpunkte und Motive gibt, kannst du lange Zeit immer wieder etwas neues basteln.

Wenn es um Kreativität geht, dann ist nicht einmal bei Dekorationen das Ende erreicht. Zuhause können letztlich auch die Magnete als Selbstzweck genutzt werden. Es gibt ganze Sets von Magneten, die als entspannende Spielzeuge angeboten werden. Du kannst dir so ein Set kaufen oder du stellst dir eine eigene kleine Auswahl von Magneten zusammen. Diese sind zwar nur im weiteren Sinne als Magnete im Haushalt anzusehen und eher eine Spielerei zur Abwechslung für den Schreibtisch, jedoch beweisen sie, dass deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt sind.

Weitere Magnete im Haushalt

Es gibt einen Unterschied zwischen denjenigen Magneten, die du leicht findest, selbst anbringen, sie austauschen und mit ihnen basteln und spielen kannst. Dann gibt es denjenigen Magneten, die irgendwo fest integriert sind und die sichtbar oder unsichtbar einen bestimmten Zweck erfüllen. Solche Magnete befinden sich ebenfalls in deinem Zuhause, jedoch würdest du kaum auf die Idee kommen sie überhaupt zu suchen oder irgend etwas mit ihnen machen zu wollen. Aus diesem Grund sollen diese Magnete hier nicht besonders ausführlich behandelt, sondern mehr oder weniger nur erwähnt werden.

Du findest Magnete im Haushalt in zahlreichen Elektrogeräten, da in einem Elektromotor oftmals ein Dauermagnet verbaut ist. Falls dein PC oder Laptop eine HDD-Festplatte hat, dann ist auch in dieser ein Magnet verbaut. Er ist für die Funktion des Lese- und Schreibkopfs zuständig. Auch eine Stereoanlage mit Kassettenspieler enthält Magnete. Auch der Verschluss vieler Handtaschen oder Hüllen für das Smartphone sind mit Magnetverschlüssen versehen.

Die Liste an Beispielen könnte an dieser Stelle nahezu unendlich lange fortgesetzt werden. Dies macht an dieser Stelle jedoch wenig Sinn, da die verschiedenen Anwendungen und Einsatzgebiete oftmals so spziell sind, dass sie in einem eigenen Beitrag besser aufgehoben sind als hier.

Hier werden Magnete im Haushalt überall verwendet

Zusammenfassung

Die Frage „Wo kommen Magnete im Haushalt vor?“ ist gleichzeitig einfach und doch schwer zu beantworten. Magnete im Haushalt kannst du praktisch überall finden. Selbst an Stellen, an denen du kaum an Magnete denken würdest, sind welche vorhanden. Die Funktionen, Größen und Formen unterscheiden sich dabei erheblich von einander und sind an die jeweilige Anwendung angepasst. Sieh dir diese Vielfalt an und überlege dir, was du selber mit den starken Neodym Magneten anfangen könntest.

Wie sieht das Magnetfeld der Neodym Magnete aus!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*