Industrie Magnete kleine starke Kraftpakete für viele Einsatzbereiche

Inhaltsverzeichnis

Industrie Magnete kleine starke Kraftpakete für viele Einsatzbereiche

Magnete haben zahllose Anwendungsgebiete, doch wenn es um spezielle Aufgaben geht, dann sind auch spezielle Magnete notwendig. Neodym Magnete kommen vor allem dort zum Einsatz, wo die Anforderungen besonders hoch sind. Das ist oft in der Industrie der Fall, wo selbst die einmalig hohen Kosten für besonders große Neodym Magnete durch die hohe Leistung aufgewogen werden.

Einsatzbereichen der Industrei Magnet

Industrie Magnete in elektrischen Anwendungen

Magnete haben einen Nordpol und einen Südpol. Stromquellen haben einen Pluspol und einen Minuspol. Obwohl beides auf verschiedenen physikalischen Prinzipien beruht, so gibt es in den Gesetzmäßigkeiten deutliche Parallelen. Wie diese Parallelen genau zustande kommen, ist noch nicht vollständig geklärt. Tatsache ist jedoch, dass ein Magnetfeld einen Einfluss auf sich bewegende Ladungen hat und sich bewegende Ladungen ein Magnetfeld erzeugen. Die bekannteste Anwendung für das Zuhause ist der Induktionsherd, dessen Funktion auf eben dieser elektromagnetischen Induktion beruht. In der Industrie gibt es jedoch wesentlich anspruchsvollere Anwendungen, für welche leistungsstarke Industrie Magnete unverzichtbar sind. In diesem Zusammenhang solltest du jedoch wissen, dass es nicht unbedingt auf die Größe ankommt. Selbstverständlich nimmt die Magnetkraft mit der Größe des Magneten stetig zu.

Entmagnetisierung von einem Neodym Magneten

Dabei kann ein Magnet von rund 10*10*2 cm bereits ein Gewicht von 200 kg halten. Diese Größenordnung passt durchaus für Industrie Magnete. Doch gibt es hierbei auch Nachteile. Je größer ein Neodym Magnet ist, desto leichter kann er entmagnetisiert werden. Dies ist vor allem dann ein Problem, wenn eine Entmagnetisierung duch hohe Temperaturen begünstigt wird. In der Regel werden deshalb auch Industrie Magnete kleiner, bei Bedarf jedoch in größeren Stückzahlen eingebaut sein. Das hat darüber hinaus den Vorteil, dass ein homogeneres Magnetfeld entsteht. Der Einsatz von Dauermagneten ist immer die erste Wahl, wenn ein homogenes Magnetfeld benötigt wird. In industriellen Anwenungen ist es hierdurch möglich gleichmäßiger ablaufende Prozesse zu erzielen.

Motoren und Generatoren als wichtigste elektrische Anwendung

Die beschriebenen physikalischen Phänomene sind von besonderer Bedeutung, wenn es darum geht elektrischen Strom zu erzeugen oder zu nutzen. Konkret heißt das, dass Industrie Magnete für Stromgeneratoren und für bestimmte Motoren besonders wichtig sind. Da in der Industrie oft in großen Maßstäben gedacht und gearbeitet wird, sind auch die möglichen, zum Einsatz kommenden Neodym Magnete besonders groß. Hierbei solltest du wissen, dass in vielen Fällen gewisse Grenzen bestehen. Selbst wenn die Möglichkeit einer Entmagnetisierung außer Acht gelassen wird, dann besteht weiterhin die Frage nach dem Kosten-Nutzen-Faktor.

Eine Tatsache ist, dass Neodym Magnete in einer Größenordnung, wie sie für Industrie Magnete notwendig ist, sehr teuer sind. Dies macht die Mögliche Nutzung von Elektromagneten interessant, da diese kostengünstiger sind. Da Elektromagnete jedoch ständig elektrischen Strom benötigen entstehen hierdurch laufende Betriebskosten. Diese gibt es bei einem Neodym Dauermagneten nicht. Welche Lösung am Ende ideal ist, entscheidet sich vor allem dadurch, wie lange der Motor oder Generator genutzt werden soll und ob sich während der Betriebszeit die Kosten für Neodym Magnete rechnen.

Industrie Magnete in Generatoren und Motoren

In Generatoren und Motoren beruht die Funktionsweise von Magneten darauf, dass elektrische Ladungen, konkret Elektronen, vom Magnetfeld angezogen werden. Die magnetische Anziehungskraft wirkt jedoch immer nur in Richtung des Magnetfelds. So werden die Elektronen zwar angezogen, kommen jedoch am energetisch günstigsten Punkt sofort zur Ruhe. Um einen kontinuierlichen Strom aus Elektronen zu erhalten muss sich das Magnetfeld relativ zum Leiter ebenfalls kontinuierlich verändern.

Hierzu gibt es einerseits die Möglichkeit den Leiter starr zu verbauen und das Magnetfeld zu verändern. Hierfür ist entweder ein steuerbarer Elektromagnet notwendig oder ein bewegter Dauermagnet. Andererseits ist es möglich einen starr verbauten Dauermagneten mit einem bewegten Leiter zu kombinieren. In den meisten Motoren und Generatoren werden Elektromagnete genutzt. In besonderen Anwendungen, wie Dauermagnetmotoren wird ein starrer Dauermagnet mit einem beweglich gelagerte Leiter kombiniert.

Magnetpumpen die Vorteile und Nachteile

Industrie Magnete werden auch in speziellen Pumpen verbaut, die in besonderen Anlagen und Prozessen benötigt werden. Solche Pumpen haben zwar einige Nachteile gegenüber herkömmlichen Pumpen, jedoch überwiegen ihre Vorteile in solchen Anwendungen. Bei jeder Pumpe beruht die grundlegene Funktion darauf, dass durch eine Kupplung Bewegungsenergie übertragen wird. Die übertragene Energie treibt am Ende der diversen Komponenten das Pumpenlaufrad an, welches für die Förderung der Flüssigkeit zuständig ist. Dabei kommt die Flüssigkeit mit vielen Komponenten im Innern der Pumpe, bei Tauchpumpen sogar mit fast allen Bauteilen der Pumpe in Kontakt. Dies ist im Hausgebrauch kein Problem, denn hier wird es nur Wasser sein, welches die Pumpe fördern soll. Da Wasser ungefährlich ist, sind gewöhnliche Pumpen vollkommen ausreichend.

Schutz für die Industrie Magnete schaffen

Industrie Magnete in Magnetpumpen sind erst dann von Bedeutung, wenn andere Flüssigkeiten gepumpt werden sollen. Wenn es sich dabei um Säuren, Basen oder giftige Flüssigkeiten handelt, dann ist es sinnvoll einen besseren Schutz zu schaffen. Dieser Schutz ist sowohl für empfindliche Komponenten der Pumpe, als auich für Mitarbeiter in einem Betrieb und für die Umgebung und die Umwelt wichtig. Durch den Antrieb durch Industrie Magnete bietet eine Magnetpumpe so einen Schutz. Das liegt an dem Aufbau, der sich von anderen Pumpen unterscheidet. Im Gegensatz zu anderen Pumpen, bei denen die Übertragung der Bewegung direkt durch die einzelnen Komponenten geschieht, erfüllen bei einer Magnetpumpe leistungsstarke Industriemagnete diese Aufgabe.

Der Antrieb erfolgt durch die periodische Anziehung und Abstoßung der verbauten Magnete während der Drehung. Da die Magnetkraft auch durch andere Materialien hindurch wirkt, muss die Kupplung nicht direkt sein. So ist es möglich dein Innenraum der Pumpe aufzuteilen. So können die Komponenten des Antriebs vom Pumplaufrad abgetrennt werden. Dadurch wird der Kontakt zwischen gefährlichen Flüssigkeiten und der Pumpe und dadurch der Verschleiß auf ein Minimum reduziert. Auch bleibt das Pumpeninnere von der Umgebung sicher abgeschottet.

Magnetlager

Die kontaktlose Energieübertragung durch Industrie Magnete ist nicht nur bei Pumpen möglich, sondern auch bei anderen beweglichen Anlagen. Hierzu zählen beispielsweise Lager.

Bei Magnetpumpen werden aus technischen Gründen Kunststofflager verbaut. Während die Pumpen selbst einige Vorteile bieten, die in der Industrie von besonderer Bedeutung sind, ist die Lebensdauer der Pumpen relativ gering. Der Einsatz von Kunststofflagern ist einer der Gründe hierfür. Das liegt daran, dass Kunststoff eine vergleichsweise unebene Oberfläche hat und daran, dass Kunststoff vergleichsweise weich ist. Beide Nachteile in Kombination führen dazu, dass es zu einem besonders hohen Materialverschleiß kommt und ein solches Lager besonders schnell ausfällt.

Industrie Magnete können jedoch auch das Gegenteil bewirken, sofern die Anwendung dies möglich macht. Die Möglichkeit Magnetlager zu konstruieren ist hierbei der Schlüssel. In einem Lager verbaute Industrie Magnete stoßen sich so weit von einander ab, dass sie keinen Kontakt zu einander haben. Das dünne Luftpolster zwischen den Magneten reduziert den Materialabrieb auf Null und verhindert damit jeglichen Verschleiß. Somit werden vor allem solche Maschinen vor vorzeitigen Schäden durch Materialermüdung geschützt, die besonders hohe Leistungen im Dauerbetrieb erbringen müssen und bei denen der Einbau teurer Industrie Magnete billiger ist als mögliche Reparaturen, Wartungskosten und Ausfälle durch stillstehende Arbeitsabläufe.

Anwendung von Magnetlagern

Jedoch gibt es auch hierbei nicht nur Vorteile. Wie in jeder technischen Anwendung, so gibt es auch beim Einbau von Magnetlagern gewisse Nachteile. Wie überall anders auch, so wirkt auch hier die magnetische Anziehungskraft weiter als in der eigentlichen Anwendung. Das bedeutet, dass andere Bauteile oder Werkstoffe, mit denen gearbeitet wird, von den Magneten im Lager beeinflusst werden können. Damit ist der mögliche Einbau grundsätzlich auf solche Maschinen beschränkt, bei denen es entweder zu gar keiner Beeinflussung der Umgebung durch den Magnetismus kommt oder bei denen der Magntismus aus dem Magnetlager keine Rolle spielt.

Wo finden Magnetventile ihre Anwendung?

Industrie Magnete bieten neben der Verwendung in Magnetpumpen und Magnetlagern noch zahlreiche andere Anwendungsmöglichkeiten, bei denen es auf ähnliche Aspekte ankommt. Ein weiteres Beispiel sind Magnetventile. Auch hier kommt es darauf an das Material möglichst weit zu schonen. Hier solltest du jedoch wissen, dass der Einbau von Neodym Magneten in Ventilen eher unüblich ist. In der Regel werden hier Elektromagnete verbaut, die sich durch elektrischen Strom extrem schnell schalten lassen. Doch gibt es auch in diesem Fall keine Regel ohne Ausnahme. In der Industrie wird immer weiter an neuen Lösungen für alte Probleme gearbeitet. So ist auch der Einbau von Neodym Magneten in besonderen Anwendung eine Option, die auch von der Stärke dieser Dauermagnete profitiert.

Bildquelle: Heschen

Brandschutztüren retten Leben

Brandschutztüren sind zwar keine Anwendung, die speziell auf die Industrie beschränkt ist, jedoch hier eine besondere Bedeutung hat. Das liegt einfach an der Tatsache, dass Brandschutztüren im privaten Bereich kaum zum Einsatz kommen, jedoch in der Industrie oft zwingend erforderlich sind.

In Industrie Gebäuden besteht oft ein erhöhtes Risiko von Bränden, die durch große Maschinen, Gefahrstoffe oder bestimmte Arbeitsvorgänge verursacht werden können. Dies stellt ansich bereits ein Problem dar. Hierbei können schnell Personenschäden und Sachschäden in Millionenhöhe entstehen. Noch problematischer wird es, wenn ein solcher Brand nicht unter Kontrolle gebracht werden kann und sich über einen Gebäudeabschnitt hinaus zu einem Großbrand ausweitet.

Industrei Magnete sind in Brandschutztüren verbaut

Um die Gefahr eines solchen Vorfalls zu reduzieren verbauen Unternehmen oft freiwillig hochwertige Brandschutztüren oder sind sogar gesetzlich dazu verpflichtet.

Spezielle Vorgaben für Brandschutztüren

Die Vorgabe hierbei ist, dass eine Brandschutztür im Fall eines Brandes unbedingt geschlossen sein muss. Dies ist jedoch nur möglich, wenn in jedem Fall ein automatischer Schließmechanismus vorhanden ist. Da menschliches Versagen in einer solchen Krisensituation nicht unwahrscheinlich ist, sind automatische Schließmechanismen unverzichtbar und Brandschutztüren müssen immer frei und geschlossen bleiben. Im Ernstfall ist ansonsten nicht gewährleistet, dass Menschen an das Verschließen denken oder durch den Brand überhaupt noch dazu in der Lage sind. Industrie Magnete sind für solche Schließmechanismen auch deshalb unverzichtbar, da bei einem Brand nicht gewährleistet ist, dass elektronische Schließmechanismen noch funktionieren.

Einsatz der Industrie Magneten in den Brandschutztüren

Der Einsatz von Neodym Magneten ist jedoch mit einem gewissen Kompromiss verknüpft. Einerseits bieten Industrie Magnete aus Neodym den Vorteil, dass der Schließmechanismus die Tür besonders stark geschlossen hält. Dies funktioniert jedoch nur gut, wenn die Temperaturen vergleichsweise niedrig sind und der Neodym Magnet nicht entmagnetisiert wird. Ausreichend niedrige Temperaturen im Falle eines Brandes zu halten ist jedoch schwierig. So muss in jedem Einzelfall zwischen Vorteilen und Nachteilen von Brandschutztüren mit Neodym Magneten abgewogen werden.

Quelle: dictator.de

Neodym Industrie Magnete in Werkzeugen

Während die meisten industriellen Anwendungen von Neodym Magneten für dich als Privatperson bedeutungslos sein dürften und das Wissen nur zu Informationszwecken dient, stellen Werkzeuge eine gewisse Ausnahme dar. Sowohl in der Industrie, als auch im heimischen Hobbykeller gehört die Verarbeitung und die Bearbeitung von Metall zu den alltäglichen Aufgaben. In vielen Fällen handelt es sich dabei um Eisen oder Stahl und das Metall ist somit magnetisch.

Die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten von Neody Magneten in Werkzeugen ist dabei nur durch die Vorstellungskraft der Erfinder begrenzt.

Magnetische Haltevorrichtung für Werkzeuge

Eine besonders einfache Anwendung ist die Konstruktion von Haltevorrichtungen für Werkzeuge. Nicht immer ist es sinnvoll Werkzeug in Schubladen, Werkzeugwagen, in Schränken und Regalen unterzubringen, sondern es möglichst leicht zugänglich, jedoch gleichzeitig platzsparend zu platzieren. Dies geht beispielsweise sehr gut an der Wand. Da jedoch nicht jedes Werkzeug eine Bohrung hat um es aufzuhängen, sind Halterungen aus starken Neodym Magneten eine sinnvolle Alternative. Dabei ist ein besonderer Vorteil, dass Werkzeug senkrecht zum Magneten fast unmöglich abgelöst werden kann, während es sich parallel zur Magnetfläche leicht wegziehen lässt.

In Industrei Werkzeuge werden Industrie Magnete verbaut

Eine weitere kleine Anwendung sind Magnetgreifer oder Magnetangeln. Es passiert oft, dass kleinere Metallteile herunter fallen und nur noch schwer zugänglich sind. Ein langer, flexibler Stab mit einem kleinen Neodym Magneten an der Spitze löst das Problem und ermöglicht es das verloren gegangene Teil auch aus kleinen Spalten zu angeln.

Magnetschneider für die Metallaufbereitung

Werkzeuge zur Metallbearbeitung, wie etwa Magnetschneider sind ein ebenfalls häufige Anwendungsmöglichkeit für Industrie Magnete. Bei der Bearbeitung von Metall kommt es oft zur Bildung von Spänen oder Metallstaub. Nicht immer können solche Abfälle unmittelbar aufgefangen werden, manchmal sind sie jedoch für sichere und störungsfreie Arbeiten sehr ungünstig und müssen beseitigt werden sobald sie entstehen. Solche Werkzeuge haben deshalb starke Neodym Magnete, die Metallspäne, Metallsplitter und Metallstaub sofort anziehen und festhalten.

Industrei Magnete für spezielle Anwendungen

Industrie Magnete aus Neodym: Zusammenfassung

Es gibt zahlreiche Anwendungen für Neodym Industrie Magnete. Dabei handelt es sich in der Regel um spezielle Anwendungen, die für dich als Privatperson keine größere Bedeutung haben. Trotzdem ist es interessant zu sehen wieviele verschiedene Einsatzmöglichkeiten es gibt. In den meisten der hier beschriebenen Fälle haben Industrie Magnete eine zentrale Rolle. Es gibt jedoch auch zahllose weitere Anwendungsmöglichkeiten, bei denen Neodym Magnete klein und versteckt sind. Auch kommt es öfters vor, dass sie für eine Aufgabe nicht zwingend erforderlich sind. Dann sind sie jedoch eine praktische Ergänzung und machen die eine oder andere Aufgabe einfacher.

So wird die Magnetstärke definiert!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*